2014AllgemeinPrint

Jugendforum – gamescom 2014

Ein Haufen Jugendlicher, die mit schicken roten T-Shirts in einem Glaskasten auf der gamescom sitzen, dort eifrig auf ihren Laptops herumtippen, Fotos schießen oder Videos zusammenschneiden und dabei ganze Wagenladungen Cola und Pizza verdrücken? Das klingt ganz nach der Jugendredaktion auf dem Jugendforum! Denn auch dieses Jahr wieder wird das Jugendforum und mit ihm die Jugendredaktion auf der gamescom zu finden sein. Und wie immer gibt es viel zu entdecken und zu berichten!

Das Jugendforum? Was ist das eigentlich?

Wer noch nie vom Jugendforum gehört hat, der hat bis jetzt einiges verpasst. Denn auf dem roten Teppich der gamescom treffen sich jedes Jahr aufs Neue verschiedene Partner und Organisationen, die alle Spannendes zu bieten haben: 3D-Drucker, verschiedene Quizze, eine LetsPlay-Station, von Studenten entwickelte, neuartige Spiele oder die typischen Tanzspiele mit den Tanzmatten waren nur einige der vielen Angebote, die es hier in den letzten Jahren gab. Doch was das Jugendforum im Vergleich zum Rest der gamescom besonders auszeichnet ist die Tatsache, dass es hier in erster Linie darum geht, all das, was auf der gamescom gefeiert wird, auch mal kritisch zu betrachten. Dass dafür nicht immer strenge Lehrer Regeln für Videospiele predigen müssen, sondern Kinder und Jugendliche auch selbstständig ihre Spiele kritisch hinterfragen können und das mit einer Menge neuer Erfahrungen und Spaß verbinden können, zeigt das Jugendforum. Seit letztem Jahr gibt es auf dem Jugendforum die Jugendredaktion. Aus verschiedenen Jugendpresseprojekten – wie zum Beispiel k50 – sind wieder Jugendliche vor Ort, die die Aktionen des Jugendforums und der gamescom dokumentieren. Und das auf vielfältige Weise, denn neben dem traditionellen Printteam wird es wieder ein Radioteam, ein Fototeam und ein Videoteam geben. Alles, was Aufmerksamkeit verdient und sich manchmal auch hinter den Kulissen, wird für euch dokumentiert und schaut. Das Onlineteam ist dann dafür zuständig, dass alle diese Berichte online zu finden sind und ihr an der Jugendredaktion mitwirken könnt. Denn was wären wir ohne eure Kommentare, eure Fragen und eure Anregungen? Auch auf dem „Speakers Corner“ dreht sich alles um euch und uns, denn unser Moderationsteam wird auf der Bühne des Jugendforums Gäste interviewen, News vorstellen und natürlich all das, was euch interessiert, auf die Bühne bringen. Wir haben außerdem einen Blog, verschiedene Social Media Accounts und einen YouTube Channel, die allesamt von unserem fantastischen Onlineteam gemanagt werden. Da findet ihr die Texte, die Fotos, die Videos und die Radiobeiträge, die auf der gamescom entstehen.

Zwischen Grillen, Keksen und Journalismus

Damit wir als Jugendredaktion tipptopp auf die gamescom vorbereitet sind gab es im Juni ein Vorbereitungswochenende in der Jugendherberge in Radevormwald. In diesem kleinen Städtchen im Bergischen Land haben wir drei Tage lang viele (mehr oder weniger pädagogisch wertvolle) Spiele gespielt, Kekse gefuttert, eine Menge Freundschaften geschlossen und auch ein paar Fotos geschossen und Texte verfasst. Nun ja, ganz so wenig haben wir im Vorbereitungsworkshop nun doch nicht gemacht: Immerhin haben wir schon viel über die Medien gelernt, mit denen wir auf dem Jugendforum arbeiten werden und konnten eine Menge ausprobieren. Die Momente, die aber wirklich in Erinnerung bleiben werden, waren jedoch die Abende auf dem Herbergszimmer und das Grillen während des WM-Spiels. Auf die gamescom freue ich mich schon aus verschiedenen Gründen. Selbstverständlich finde ich es toll, die Leute wiederzusehen, die ich auf dem Wochenende kennengelernt habe. Aus den verschiedensten Projekte – von k50 über den Spieleratgeber NRW bis hin zur Jugendpresse Rheinland – haben sich Jugendliche entschlossen, für die Jugendredaktion zu berichten. Von totalen Computerspiel-Neulingen bis zu Profis ist alles vertreten. Doch nicht nur was die Meinung zu Videospielen angeht ist die Gruppe bunt gemischt. Während die einen lieber traditionell zu Stift und Papier greifen, arbeiten die anderen viel lieber mit Mikrofon und Kamera, so dass wir sicher sein können, dass am Ende auch für jeden was dabei ist. Egal ob man lieber ein Interview liest oder es sich anhört oder ob man sich Umfragen lieber in bunten Grafiken oder in vielen kleinen Videoclips aufbereitet ansieht.

Kommt vorbei und seid dabei!

Auf die Blicke hinter die Kulissen des Jugendforums und der gamescom freue ich mich fast so sehr wie auf die Pizza, von der ich hoffe, dass es sie auch dieses Jahr wieder gibt. Noch mehr hingegen freue ich mich darauf, die Menschen zu treffen, die die gamescom zu dem machen, was sie ist: Die Besucher, die Aussteller, die Spielentwickler und die Gamer. Und natürlich auf euch!

Teilen: