Mediencamp 2017

Biggesee lockt 27000 Urlauber*innen jährlich

Mitten im Grünen liegt die Jugendherberge am Biggesee, die Teil des Deutschen Jugendherbergswerks des Landesverbands Westfalen-Lippe (DJHWL) ist. 1974 eröffnet ist das Gebäude – anders als bei anderen Herbergen – jedoch nicht von Vorbesitzern übernommen worden. Seit der Erbauung ist sie das Eigentum des Deutschen Jugendherbergswerkes.

Mit einer Fläche von 8.760 Quadratkilometern ist die Region um den See als Westfalens größte Talsperre bekannt. Der Herberge nach locke die hervorragende Wasserqualität vor allem Schwimmer*innen, Segler*innen und Angler*innen. Umgeben von der Natur bietet die Jugendherberge zudem viele Sportmöglichkeiten: Von Beachvolleyball, über Bogenschießen, bis hin zu Kajaktouren und Skifahren können Urlauber*innen allerhand erleben. „Ein besonderes Highlight bei uns sind etwa die Indoor-Kletterwand, die Attahöhle oder eine Schifffahrt auf dem See“, so der Herbergsvater.

Kulinarisch bietet die Jugendherberge ebenfalls ein breites Angebot: Dreimal täglich wird frisches Essen zubereitet. Zum Frühstück gibt es beispielsweise Käse, Tomaten und Cornflakes. Zum Mittag- und Abendessen bereitet die Küche etwas Warmes – zusätzlich steht eine Salatbar zur Verfügung. Dabei werden alle möglichen Wünsche der Gäste berücksichtigt. Egal ob vegetarisch, glutenfrei oder religionsbedingt fastend, für jeden ist etwas da.

Das Haus selbst bietet Platz für 250 Gäste: 33 Zimmer mit sechs Betten, zehn Familien- und Betreuer*innenzimmer mit vier Betten, Dusche und WC und sechs Lehrer*innen- und Leiter*innenzimmer mit zwei Betten, Dusche und WC. Jährlich besuchen zirka 27.000 Gäste die Jugendherberge – viele davon Schul- und Freizeitgruppen. Eine dieser Besucher*innengruppen sind wir, die Jugendpresse Rheinland. Zum ersten Mal zu Gast bereiten die Teilnehmenden sich in selbstgewählten Workshops auf ihre Arbeit auf der Gamescom im August vor.

Ihr Resumee zur Herberge? In einer Umfrage hat das Print-Team der Jugendredaktion alle Teilnehmenden befragt:

Teilen:

Schreiben Sie eine Antwort